Herzinfarkt-Symptome

Die ersten Symptome eines Herzinfarkts treten oft Tage oder sogar Wochen auf, bevor der Betroffene merkt, dass etwas nicht stimmt. Der früheste Indikator für einen möglichen Herzinfarkt sind wiederkehrende Schmerzen in der Brust, die durch Anstrengung ausgelöst werden und durch Ruhe wieder verschwinden. Abnormale Flüssigkeitsretention und Müdigkeit sind ebenfalls Faktoren.

Der eigentliche Herzinfarkt kann sich oft über mehrere Stunden hinziehen, da das Herzgewebe nicht mehr durchblutet wird und beginnt, sich zu zersetzen oder abzusterben.

Jede Minute der Behandlung während eines Herzinfarkts ist wichtig. Je früher die Durchblutung wiederhergestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Schäden am Herzen verringert oder abgewehrt werden können.

Wenn die ersten Symptome unerkannt bleiben, nimmt die Atemnot zu, der Betroffene spürt ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl im linken Arm und in der linken Schulter und umklammert oft auch die linke Brust, da sich ein Druckgefühl in der Mitte der Brust aufbaut. Frauen stellen oft auch Schmerzen im hinteren Teil des Kiefers fest. Das Opfer kann auch schwitzig, übel und schwindlig werden und ein Gefühl des drohenden Untergangs verspüren.

HERZINFARKT-RISIKOFAKTOREN

Ärzte sind sich heute einig, dass ein gesunder Lebensstil, eine ausgewogene Ernährung und die Reduzierung von Stress die drei wichtigsten Faktoren sind, um einem Herzinfarkt erfolgreich entgegenzuwirken.

Umgekehrt erhöhen diese Risikofaktoren die Wahrscheinlichkeit von Herzinfarkten:

Rauchen und langfristige Belastung durch Passivrauchen
Hoher Blutdruck (Hypertonie)
Hoher Cholesterinspiegel
Bewegungsarmut
Fettleibigkeit
Diabetes
Stress
Alkohol
Herzinfarkt und Herzkrankheiten in der Familiengeschichte
Höhere Werte von Homocystein (eine schwefelhaltige Aminosäure), C-reaktivem Protein (ein Protein, das an akuten Entzündungen beteiligt ist) und
Fibrinogen (ein Blutgerinnungsprotein, das hilft, Blutungen zu stoppen)

Wenn Sie Angehörige mit Herzproblemen haben, sollten Sie sie bei Gelegenheit nicht allein lassen oder sichergehen, dass sie im Bedarfsfall die angemessene Hilfe erreichen können.

Mit Flexxi können Sie die Pflege und die Begleitung Ihrer Angehörigen organisieren, während Sie unterwegs sind, oder eine Entlastung brauchen.

Flexxi ist eine App, womit Pflegekräfte unmittelbare Auträge von Patienten erhalten und sich etwas dazu verdienen können. https://flexxi.care/

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store