Was kann eine Ursache für einen plötzlichen Herzstillstand sein?

Wenn das Herz aufhört zu schlagen oder Blut zu pumpen, verliert die Person das Bewusstsein und fällt zu Boden. Viele Menschen, die einen Herzstillstand erlebt haben, beschreiben dass sie keinerlei Symptome hatten kurz bevor sie kollabierten.

Andere Menschen berichten, dass sie sich schwindelig, müde, kalt oder schwach fühlten, kurz bevor sie ohnmächtig wurden. Ein Umstehender kann die Augen der Person zurückrollen sehen oder einen Krampfanfall bezeugen.

Das Herz hat die Aufgabe, Blut in alle Teile des Körpers, einschließlich des Gehirns, zu pumpen, und wenn das Gehirn kein Blut bekommt, kann eine Person einen Anfall bekommen oder ohnmächtig werden. Die ersten Zellen, die bei einem Herzstillstand absterben, sind die Gehirnzellen.

Der natürliche Schrittmacher des Herzens funktioniert nicht mehr

Der sogenannte Sinusknoten, der sich in der oberen rechten Herzkammer befindet, ist eine spezialisierte Gruppe von Zellen, die elektrische Impulse im Herzen erzeugen.

Diese Gruppe von Zellen fungiert als natürlicher Schrittmacher Ihres Herzens; sie produzieren elektrische Signale, die den Muskeln sagen, wann sie sich zusammenziehen sollen. Wenn die Zellen falsch zünden, kommt es zu einer Arrhythmie. Es kommt zu einer Störung des Herzrhythmus, die die Aufgabe, Blut zu pumpen und den Kreislauf aufrechtzuerhalten, beeinträchtigt. Bei einem Herzstillstand hört das Herz aufgrund dieser elektrischen Störung auf zu schlagen.

Ihr Herz kann zucken, aber kein Blut pumpen

Es gibt abnormale Rhythmen, die dazu führen können, dass das Herz abnormal Blut pumpt, einschließlich ventrikulärer Tachykardie, die durch einen beschleunigten Herzschlag (über 100 Schläge pro Minute) gekennzeichnet ist. In diesem Fall schlagen die unteren Herzkammern nicht mehr synchron mit den oberen Herzkammern. Zu den Symptomen einer ventrikulären Tachykardie gehören Herzrasen oder Herzklopfen, Atemnot, Ohnmacht, Müdigkeit und Schwindel.

Bradykardie ist eine Herzfrequenz, die sich auf unter 60 Schläge pro Minute verlangsamt hat (Eine normale Herzfrequenz liegt bei 60 bis 100 Schlägen pro Minute). Bradykardie-Symptome können Schwindel, Ohnmacht, Kurzatmigkeit oder Verwirrtheit sein, weil das Herz nicht ausreichend Blut zum Gehirn pumpt.

Keine dieser Arrhythmien ist notwendigerweise lebensbedrohlich, aber sie müssen überprüft werden. (Es gibt auch andere Arten von Tachykardien und Arrhythmien, die weniger ernst sind, und Arrhythmien können mit Medikamenten und Operationen behandelt werden).

In einigen Fällen kann es jedoch zu einer potenziell tödlichen Herzrhythmusstörung kommen, die mit einem Herzstillstand verbunden ist — dem Kammerflimmern. Dabei handelt es sich um einen schnellen und chaotischen Rhythmus, bei dem das Herz mit unkoordinierten Kontraktionen schlägt und Ihr Kreislauf zum Stillstand kommt.

Wenn das passiert, brauchen Sie einen Defibrillator — ein Gerät, das das Herz schockt, um seinen natürlichen Rhythmus wiederherzustellen.

Flexxi ist eine App, womit Pflegekräfte unmittelbare Auträge von Patienten erhalten und sich etwas dazu verdienen können. https://flexxi.care/

Flexxi ist eine App, womit Pflegekräfte unmittelbare Auträge von Patienten erhalten und sich etwas dazu verdienen können. https://flexxi.care/